Können Orangen, Zitronen und Äpfel wirklich schlecht für die Zähne sein? Ein bisschen schon, denn die Fruchtsäure greift den Zahnschmelz an. Zu viel Säure kann den Zahnschmerz demineralisieren, da sich Kalzium und Phosphat lösen. Deshalb ist es ratsam, nach dem Verzehr von Obst den Mund mit Wasser auszuspülen. Außerdem sollte man nicht sofort danach die Zähne putzen, da die Zahnbürste den Zahnschmelz noch mehr abreibt.

Spülen Sie den Mund deshalb zuerst mit Wasser aus und putzen sie erst später die Zähne. Nicht nur das Obst selbst, sondern auch Obstsäfte enthalten sehr viel Säure. Es ist also ratsam (vor allem für Kinder), nicht zu viel Säfte zu trinken und sich eher für Wasser zu entscheiden.