Nicht jeder Zahn blitzt so weiß, wie es uns die Zahncreme-Werbung verspricht. Jeder Mensch hat seinen individuellen Farbton, und keiner ist „schöner“ als der andere. Wussten Sie, dass es in einigen südostasiatischen Ländern üblich war, sich Zähne schwarz zu färben? Die Schönheit liegt im Auge des Betrachters!

Wenn sich Zähne verfärben, kann dies mehrere Gründe haben:

  • Lebensmittel wie Rotwein oder Schwarztee sowie einige in Tabak enthaltene Stoffe können die Farbe des Zahnschmelzes verändern.
  • Bei einigen Antibiotika (z.B. Tetracycline) kann Zahnverfärbung als Nebenwirkung auftreten.
  • Einige Füllmaterialien (Composit-Füllungen) können mit der Zeit die Farbe ändern. Besonders sichtbar ist dies bei Schneide- oder Eckzähnen.
  • Braune Flecken auf den Zähnen können ein Anzeichen sein für Über-Flouridierung (Fluorose) durch zu häufiges Zähneputzen oder zu häufiges Nutzen von flouridhaltigen Mundspülungen.
  • Schließlich können Zahnverfärbungen auch genetisch oder von anderen Krankheiten mitverursacht sein.

Seien Sie besonders vorsichtig bei selbstkäuflichen Bleaching-Produkten. Wenn Sie mit der Farbe Ihrer Zähne unzufrieden sind, ist eines ganz wichtig: Bevor Sie ein Bleaching in Betracht ziehen, sollte eine genaue Untersuchung vorgenommen werden, um der Ursache für die Zahnverfärbung auf den Grund zu gehen. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.