Jeder weiß, dass Rauchen die Gesundheit schädigt. Viele denken dabei hauptsächlich an die schweren Schäden, die für Lunge oder Herz entstehen. Aber auch der Mundraum wird selbstverständlich durch jede Zigarette geschädigt, denn jeder Nikotin-Zug geht durch den Mund.

Die Folgen regelmäßigen Rauchens sind unterschiedlich: Raucher müssen damit rechnen, dass sich die Zähne mit der Zeit gelblich verfärben. Zwar können oberflächliche Verfärbungen bei der professionellen Zahnreinigung wegpoliert werden, aber tiefere Verfärbungen bleiben.

Viel schlimmer jedoch als die Ästhetik können Folgen sein wie Zahnfleischentzündungen, die unbehandelt zu Parodontose und zum Zahnausfall führen können. (Siehe auch Wie kann man Parodontitis vorbeugen). Außerdem nehmen die Schmerzempfindlichkeit sowie die Anfälligkeit für Entzündungen aller Art im gesamten Mundraum zu. Auch Bakterien haben es in diesem Mund grundsätzlich einfacher zu überleben, wodurch auch der Kariesbefall bei Rauchern begünstigt wird. Wer also lange schöne und gesunde Zähne haben möchte, sollte nicht nur auf die richtige Ernährung achten, sondern – natürlich – auch auf regelmäßiges Rauchen verzichten.